Inselgemeinde Langeoog

Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens für die weitere Verwendung der Liegenschaften Kur- und Wellness-Center und Haus der Insel auf Langeoog

 

Organisator des Verfahrens ist die Inselgemeinde Langeoog, vertreten durch den Bürgermeister Uwe Garrels, Hauptstraße 28, 26465 Langeoog.  Ausgeschrieben wird das Verfahren im Auftrag der Inselgemeinde Langeoog durch den Verband kommunaler Unternehmen Consult, VKU Consult GmbH, Invalidenstraße 9, 10115 Berlin.

 

Im Zuge der Neustrukturierung der Liegenschaften des Eigenbetriebs Tourismus-Service Langeoog und zur Weiterentwicklung der touristischen Destination Langeoog, sucht die Inselgemeinde Langeoog einen solventen Interessenten, der die Liegenschaften Kur- und Wellness-Center und Haus der Insel im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens übernimmt.

 

Auf der ostfriesischen Nordseeinsel Langeoog soll die touristische Infrastruktur im Bereich Kurzentrum nachhaltig und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden. Es handelt sich um die zurzeit mit den Gebäuden Kur- und Wellness-Center (KWC) und Haus der Insel (HDI) bebauten Grundstücke. Die vorhandenen Gebäude können abgerissen und die Grundstücke neu bebaut werden. Auch wenn es durchaus noch unterschiedliche Vorstellungen hinsichtlich der Anordnung, der Ausbildung und des Angebotes der Neubauten gibt, besteht dennoch große Einigkeit und Übereinkunft, dass elementare Grundlage für einen Verkauf ist, dass sich die Neubauten optimal in das Inseldorf integrieren und zu selbstverständlichen Bestandteilen werden sollen. Darüber hinaus sollen sie auch durch die besondere architektonische Gestaltung, die schlüssige, überzeugende Funktion und das fein abgestimmte, ergänzende und neue Angebot das touristische und öffentliche Interesse an Langeoog nachhaltig und auf qualitativ hohem Niveau stärken. Entstehen soll ein Ort, der für die Nutzer – Gäste und Langeooger gleichermaßen – interessant, attraktiv und anziehend ist. Das Nutzungskonzept des Investors soll für die Feriensaison ebenso schlüssig wie für Frühjahr, Herbst und Winter belebend sein.

 

Die Überlassung der Liegenschaften KWC und HDI kann auf verschiedensten Wegen erfolgen (Kauf, Erbbaurecht oder Pacht mit Einmalzahlung). Das Verfahren ist in diesem Punkt offen. Ziel des Interessenbekundungsverfahrens ist der Abschluss eines Grundstückskaufvertrages oder eines Pachtvertrages oder die Einräumung eines Erbbaurechts über die Flurstücke 4/184 der Flur 1 und 1/4 der Flur 5 auf Grundlage eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans sowie gegebenenfalls der Abschluss eines städtebaulichen Vertrages gemäß § 11 BauGB. Es ist beabsichtigt, die Liegenschaft an einen Investor zu übergeben, der neben dem Neubau auch den Betrieb der Immobilie plant bzw. bereits jetzt mit einem entsprechenden Partner erfolgreich zusammenarbeitet.

Das mit großem Interesse erwartete Gesamtkonzept der jeweiligen potentiellen Investoren muss zu Langeoog passen – es darf nicht austauschbar oder beliebig, sondern sollte maßgeschneidert und unverwechselbar sein. Die Inselgemeinde Langeoog sieht daher im zukünftigen Investor einen gleichermaßen guten und sensiblen Entwicklungspartner wie einen soliden und seriösen Geldgeber.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie gerne weitere Informationen und Unterlagen unter der E-Mail Adresse projekt@langeoog.de anfordern. Gerne sind  auch Herr Bürgermeister Uwe Garrels, Tel. 04972/693-110 oder der Tourismusmanager Hinrik Dollmann, Tel. 04972/693-117 für ein persönliches Gespräch für Sie da.

 

 

Inselgemeinde Langeoog